Zum Inhalt springen

Öfter mal was Neues

Innovationen sind die Treiber im modernen Getränkegeschäft. Die laufende Anpassung des Sortiments an neue Trends, die auch anspruchsvollen Verbraucherwünschen gerecht werden, ist für Pölz Herausforderung und Verpflichtung zugleich.

Öfter mal was Neues

Allerdings: Trends sind oft Kurzzeitreligionen. So gilt es, einen ökonomisch sinnvollen Weg zu finden, um einerseits die immer differenzierter werdenden Kundenwünsche zu befriedigen und andererseits die ökonomisch negativen Aspekte einer zu starken Diversifizierung in Grenzen zu halten.

Als kreative Initiative in diesem Zusammenhang sehen wir die Markendehnung in emotional ähnlich besetzte Produktfelder mit gleichen oder ähnlichen Rohstoffgrundlagen, wie wir sie für unsere Fruchtsäfte und Nektare verwenden. Aktuelles Beispiel sind unsere Fruchtgelees.

So haben wir in letzter Zeit vier dieser neuen Gelees, nämlich Apfel- und Quittengelee, sowie schwarzes und rotes Johannisbeergelee auf den Markt gebracht und damit einen Marken-transfer zur Erschließung zusätzlicher Absatzpotenziale vollzogen. Angenehm süß, mit einer besonders aparten Geschmacksnote, empfehlen sich die neuen, trendorientierten Spezialitäten z.B. als Aufstrich für exklusive Frühstücksbrötchen zuhause oder am Frühstücksbuffet im Hotel und als exquisiter Belag für Snacks und andere kleine Köstlichkeiten zwischendurch.

Marken- und Imagetransfer auf weitere, benachbarte Produktfelder betreibt Pölz seit kurzem auch mit seiner jüngsten Innovation, dem Apfel-Balsamico Essig. Er wird aus biologisch gewonnener Säure ohne Konservierungsstoffe hergestellt, besticht durch sein fruchtig mildes, Aroma und hat darüber hinaus durch seine verdauungsanregende und antibakterielle Wirkung auch noch eine gesundheitliche Komponente.

"Als Bestandteil eines exquisiten Salatdressings ist unser Apfel Balsamico Essig eine echte Überraschung und bietet ein völlig neues exquisites Geschmackserlebnis", betonte Josef Pölz bei der Präsentation des neuen Produkts.